Stephan JJ Maeder, Carlton-Europe Hotel

Seit 2001 dürfen wir uns um die Zukunft des traditionsreichen Carlton-Europe Hotel kümmern. Wir setzen uns für Qualität und Nachhaltigkeit ein, nicht für Massentourismus und Schnelllebigkeit. Entsprechend wichtig ist eine Verkehrsberuhigung in Interlaken mit Flanierzonen und guten Umfahrungsmöglichkeiten. Eine erneute Öffnung des Schlauches würde dieses Ziel massiv gefährden.

Weitere Stimmen zur Initiative

Irene Thali: NEIN zur Verkehrsinitiative Interlaken 2018

Wenn die Tür klemmt, reisst man deswegen nicht gleich das ganze Haus ab. Wir lösen kein Verkehrsproblem, indem wir alles über den Haufen werfen, wie das die Initiative vorschlägt. Das heisst nicht, dass wir uns mit der jetzigen Lösung zufrieden geben müssen. Es liegen genügend Vorschläge auf dem Tisch, stehen wir also dafür ein, dass diese endlich mutig umgesetzt werden. 

Dorothea Simmler: NEIN zur Verkehrsinitiative Interlaken 2018

Die verkehrsberuhigte Flaniermeile gefällt mir. Der Schlauch soll geschlossen bleiben.

Adrian Aulbach: NEIN zur Verkehrsinitiative Interlaken 2018

Der Durchgangsverkehr aus den Nachbargemeinden soll das Ortszentrum umfahren. Die Initiative schränkt diesbezüglich die Verkehrsplanung unnötig ein, ohne irgend ein Problem zu lösen.

Martin Herrmann: NEIN zur Verkehrsinitiative Interlaken 2018

Mit der Schliessung vom Schlauch beruhigen wir das Zentrum und bieten wir den Einheimischen und Gästen eine angenehme Aufenthaltszone.
schriftzug-pro-interlaken@2x

Das Komitee Pro Interlaken ist ein Zusammenschluss von Interlakner Stimmbürgerinnen und -stimmbürgern, die sich für eine lösungsorientierte und zukunftsfähige Verkehrspolitik in Interlaken stark machen.

Unterstützen Sie Pro Interlaken

Berner Kantonalbank
Komitee Pro Interlaken
IBAN: CH78 0079 0042 9375 9116 2

Vielen Dank für Ihre Spende. Gerne senden wir Ihnen einen Einzahlungsschein zu. Bitte kontaktieren Sie uns kurz per E-Mail.

Kontakt

Kontaktinformationen

Unterstützer

Copyright 2017 Pro Interlaken